Evangelische Immanuel-Pfingstberg-Gemeinde

Neuigkeiten

Eine gesellschaftliche Schieflage und eine fröhliche Veranstaltung

10. Mannheimer KinderVesperkirche vom 4. bis 17. Dezember 2017

Wenn andere von Urlaub, Kinobesuch und Geburtstagsparty erzählen, bleiben sie oft still: Kinder und Jugendliche, deren Familien sich das nicht leisten können. Oft fehlt ihnen auch, was sonst wie selbstverständlich zum Alltag dazu gehört: eine warme Mahlzeit, angemessene Kleidung, eine gute Ausstattung für Schule und Leben. Auf ihre schwierige Situation macht die KinderVesperkirche aufmerksam, fordert die Politik zum Handeln auf und setzt ein Zeichen für Teilhabe und Gerechtigkeit.

Mehr lesen

Signal für Gerechtigkeit und Nächstenliebe

21. Mannheimer Vesperkirche vom 6. Januar bis 4. Februar 2018

Gott lädt ein! Vier Wochen lang lindert die Vesperkirche die Sorgen der Bedürftigen. Offene Türen sind Zeichen des offenen Herzens Gottes. Und es kommen Menschen, die an den Rand der Gesellschaft gedrängt sind, die nur unter großer Mühe dem Leben in Armut standhalten.

Mehr lesen

„Im Vertrauen auf das Leben“

Dekane weihen neues Kindergrabfeld auf dem Hauptfriedhof ein

Auf dem Mannheimer Hauptfriedhof gibt es seit Mitte September ein neues Grabfeld für zu früh geborene und verstorbene Kinder. Eine großzügige Spende ermöglichte die Gestaltung einer Stele und eines Steines für diesen Ort des Gedenkens.

Bei der Einweihung des Grabfeldes, das die Dekane Ralph Hartmann und Karl Jung ökumenisch segneten, wirkten am 13. September auch Monika Blümmel von der ökumenischen Krankenhausseelsorge und Andreas Adam, Betriebsleiter der Friedhöfe Mannheim, mit. „Wir wollen gemeinsam deutlich machen, wie wichtig ein Ort der Erinnerung für alle betroffenen Eltern und Familien ist“, so Adam.

 

Mehr lesen

Veranstaltungsprogramm zu "500 Jahre Reformation"

Termine von August bis Dezember 2017

>> Hier klicken, um das Programm zu öffnen. <<

(Kirsten de Vos, Pressestelle)

Begleitpaten gesucht

Das Diakonische Werk Mannheim sucht Ehrenamtliche, die als Begleitpaten Kinder und Jugendlichen (6-16 Jahren) unterstützen

Werden Sie Begleitpate für Kinder und Jugendliche

Ein Besuch auf dem Spielplatz oder in der Bücherei, der Arztbesuch
oder gemeinsam Einkaufen, wenn Mama noch arbeitet?
Mit etwas Zeit, Herz und einer Portion Lebenserfahrung kann viel bewegt
werden. Für andere da sein und dabei sein Gegenüber stärken,
bedeutet oft mehr als man denkt.
Begleitpate sein: Das Diakonische Werk Mannheim sucht Ehrenamtliche
für die Begleitung von Schulkindern und Jugendlichen im Altern
von 6 bis 16 Jahren für 2-4 Stunden in der Woche.

Mehr lesen

Neues aus der Kooperationsregion SÜD

Wo der Süden am südlichsten ist, sind wir: Seckenheim, Friedrichsfeld, Pfingstberg-Casterfeld, Rheinau und Rheinau-Süd!

Jede Gemeinde hat „ihren“ Kirchturm und „ihre“ Pfarrer/Gemeindediakone, aber wir arbeiten verstärkt zusammen. Das entlastet und eröffnet die Chance einer zu einer deutlicheren Profilierung.

Auf unserer Homepage finden Sie nun auch Veranstaltungen aus unseren Nachbargemeinden in der Region Süd.

Was gibt es Neues?

Liebe Leser,

die Neugestaltung des Internetauftrittes der Immanuel-Pfingstberggemeinde ist im Wesentlichen abgeschlossen. Frau Platz und ich bedanken uns für Ihre Geduld und Ihr Verständnis, dass Sie einige Inhalte nicht mehr so vorfinden wie früher. So werden zum Beispiel die Gottesdiensttermine automatisch von der Seite der ev. Kirche Mannheim abgeholt, und nicht mehr von Hand eingepflegt.

Allerdings denken wir, dass das neue, moderne Design bei Ihnen Anklang finden wird. Dieses Design ist auch so programmiert, dass Sie es sich ordentlich auf Tablet-Computern oder sogar Smartphones anschauen können. Probieren Sie es doch einfach einmal aus!

Beachten Sie auch bitte unsere Logos für den Grünen Gockel und die Kooperationsregion Süd auf der rechten Seite. Dort können Sie auf den entsprechenden Text klicken, um an die Inhalte zu kommen. Schauen Sie es sich doch mal an!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen viel Spaß mit unserer "neuen" Homepage

Webmaster Andreas Lache

500 Jahre Reformation

Begegnung mit dem Reformator: Anregend. Herausfordernd. Identitätsstiftend

Seit April arbeite ich (sozusagen) mit Luther zusammen. Er steht als (fast) lebensgroße Playmobil-Figur neben meinem Schreibtisch, liest Emails mit, hört den Gesprächen und Telefonaten zu, schaut mir über die Schulter.

Mehr lesen